Industrie Sektionaltore

Sektionaltore sind im Industriebereich weit verbreitet. Sie sind robust, hoch funktional und machen auch optisch etwas her. Doch der Hauptaspekt ist mit Sicherheit die praktische Bauweise dieser Torart.

Industrie Sektionaltore lassen sich senkrecht öffnen und Platz sparend unterhalb des Gebäudedaches lagern, wenn die Toröffnung nicht verschlossen sein soll. Darüber hinaus bedarf es sowohl vor als auch hinter dem Tor keinen zusätzlichen Platz, wie es beispielsweise beim Schwingtor erforderlich ist. Dort wo gearbeitet wird ist Platz eine besonders wichtige Ressource mit der sparsam umgegangen wird.

Industrie Sektionaltore werden in aller Regel mit einem elektrischen Antrieb betrieben. Auf diese Weise können auch besonders große Tore in kürzester Zeit geöffnet oder geschlossen werden. Wichtig ist, dass der elektrische Antrieb auf Größe und Gewicht des Industrie Sektionaltors ausgerichtet ist. Beim Neukauf erhält man diese direkt passend als Gesamtpaket, bei einer Nachrüstung hilft der Fachhändler bei der richtigen Auswahl.

Obwohl der Begriff Industrie Sektionaltor zunächst ein ziemlich graues und unschönes Erscheinungsbild erahnen lässt, bietet die Realität zahlreiche Designangebote, die sich positiv auf den Gesamteindruck eines Gebäudes auswirken. Nicht nur im privaten Bereich spielt die Optik des Gebäudes eine wichtige Rolle. Das Kundenvertrauen wird durch das Auftreten des Unternehmens entscheidend beeinflusst. Dazu gehören nicht nur Werbemaßnahmen und Designaspekte der Geschäftsausstattung, sondern auch die Gestaltung der Außenfassade des Firmengebäudes. Ein gepflegtes und harmonisches Aussehen kann je nach Garagentorwahl negativ verändert werden, wie vor allem alte Modelle beweisen. Die neuen Technologien haben den Anspruch an Tore jedoch so enorm angehoben, dass auch im Designbereich mehr Auswahl und optisch ansprechendere Modelle auf dem Markt erhältlich sind.

Die Vorteile im Überblick

Das Design von Industrie Sektionaltoren folgt in erster Linie der Funktion. Besonders Vorteilhaft ist der Öffnungsvorgang. Dieser erfolgt nicht nur auf eine schnelle Art und Weise sondern auch völlig ohne Muskelkraft. Dies war in der Vergangenheit ein beliebtes Problem von Werkstätten und großen Garagentoren. Sichere Garagentore besitzen eine gewisse Materialstärke und eine stabile Materialbeschaffenheit. Diese beiden Faktoren sorgen für ein hohes Gewicht, dass mit bloßer Hand nur schwer zu bewegen ist. Selbst Seilzugsysteme konnten auf Dauer keine ideale Lösung bieten. Der elektrischen Antrieb ist heutzutage keine Besonderheit mehr, dennoch bietet er in Verbindung mit Industrie Sektionaltoren einen besonders praktischen Service, da die Bauweise die Schnelligkeit des Öffnungsvorganges positiv unterstützt.

Darüber hinaus kann der Platz innerhalb und außerhalb der Garage optimal ausgenutzt werden. Firmengelände sind häufig knapp bemessen, müssen jedoch genug Platz für Firmenfahrzeuge unterschiedlicher Größen, Werkzeugen, Maschinen und Lagermöglichkeiten bieten. Nicht jede Torlösung unterstützt diese Faktoren. Das Besondere an den Industrie Sektionaltoren ist die praktische Verstaumöglichkeit im geöffneten Zustand. Denn anders als bei Rolltoren, die oberhalb der Toröffnung, zusammengerollt gelagert werden und auf diese Weise häufig bis unterm Dach viel Platz in Anspruch nehmen, bieten Sektionaltore die Möglichkeit zusätzlichen Stauraum zu schaffen. Das Garagentor wird oberhalb der Toröffnung in waagerechter Position gelagert. Oberhalb dieses waagerechten Schienensystems, bietet es sich an, eine Zwischendecke einzubauen, die unterm Dach zusätzlichen Stauraum zu Lagerzwecken zur Verfügung stellt. Dort finden im industriellen Bereich beispielsweise Produkte oder Materialien Platz, die nicht täglich gebraucht werden.

Große Industriehallen benötigen viel Licht, damit auch in den hintersten Ecken gearbeitet werden kann. Bei der Auswahl des richtigen Hallentores werden stets die beiden Garagentorarten Industrie-Sektionaltor und Rolltor miteinander verglichen. Der entscheidende Vorteil des Industrie-Sektionaltors ist die flexible Bauweise. Sie ermöglicht den Einsatz von großzügigen Glaselementen, die dafür sorgen, dass die jeweilige Halle mit viel Tageslicht versorgt wird. Glaseinsatz ist bei Rolltoren, wegen der schmalen Lamellen, nur bedingt möglich. Dabei kann ein lichtdurchlässiges Garagentor dafür sorgen, dass die Stromkosten um ein vielfaches gesenkt werden. Je mehr natürliches Licht in der Halle zur Verfügung steht, desto später am Tag kann das Licht eingeschaltet werden. Besonders im Winter merkt man den Unterschied zwischen großen und kleinen Glasflächen. Da es in den kalten Wintermonaten bereits früh dunkel wird, sind große Glasflächen klar im Vorteil, da sie den Innenraum länger mit ausreichendem Tageslicht versorgen.

Industriehallen werden tagtäglich mehrfach betreten. Hier birgen große Industrietore einen wesentlichen Nachteil. Das jeweilige Tor muss stets offen sein, um die Garage oder Halle von dieser Seite betreten zu können. Industrie Sektionaltore bieten für dieses Problematik die perfekte Lösung. Sogenannte Nebentüren, die in das Tor integriert sind, machen das Betreten der Halle auch dann möglich, wenn das Tor geschlossen ist. Auf diese Weise werden nicht nur die Verschleißteile des Industrie Sektionaltores geschont, auch Temperaturveränderungen können in klimatisierten Hallen verhindert werden.

Der Aspekt der Sicherheit ist im Industriebereich noch wichtiger, als im privaten Haushalt. Häufig befinden sich Waren und Materialien in hohen Summen im Inneren der Industriehallen. Teure Maschinen und Fahrzeuge sind ebenfalls ein mögliches Ziel für Einbrecher. Um es ungebetenen Gästen nicht einfach zu machen, sind Industrie Sektionatore in unterschiedlichen Sicherheitsklassen erhältlich. Je höher die Klasse ausgezeichnet ist, desto schwerer wird es für die Einbrecher. Da im Industriebereich häufig Profieinbrecher am Werk sind empfiehlt sich eine besonders hohe Sicherheitsklasse, die selbst massives Werkzeug abwehren kann, auszuwählen. Darüber hinaus ist der Sicherheitsaspekt aber auch in einem anderen Zusammenhang wichtig. Schwere Industrie Sektionaltore birgen gewisse Gefahrenquellen. Es kann immer mal vorkommen, dass sich beim Schließen des Tores im Torbereich Gegenstände oder Personen befinden. Für diesen Fall muss das jeweilige Industrie Sektionaltor über eine Sicherheitsleiste verfügen, die mögliche Hindernisse sofort erkennt und daraufhin den Schließvorgang stoppt. Je größer das Industrie Sektionaltor, desto schwerer ist die Betätigung per Hand. Im häuslichen Gebrauch ist ein elektrischer Antrieb nicht zwingend Notwendig, daher wird darauf hin und wieder verzichtet, um mögliche Ausfälle zu verhindern. In der Industrie sind die Tore jedoch wesentlich schwerer und können nicht mehr so leicht per Hand geöffnet und geschlossen werden. Sollte es jedoch mal zum Stromausfall kommen, muss das Sektionaltor dennoch funktionstüchtig bleiben. Aus diesem Grund sollten große Industrie Sektionaltore über eine Notstromzufuhr verfügen. Besonders Rettungswachen wie Feuerwehr und Polizei sollten über diese Möglichkeit verfügen. Wenn man sich bei der Einrichtung des eigenen Industrie Sektionaltores auf diesen Sicherheitsaspekt einstellt, kann während der Nutzung kaum noch etwas schief gehen.

Industrie Sektionaltore bieten viele Vorteile, die sich in den letzten Jahren in der Industrie durchgesetzt haben. Dass sich das Sektionaltor immer weiter durchsetzt, beweist nicht zu letzt das große Angebot am Markt.